Die Seiten für die Familie

Aufgaben und Ziele von Familienbildungsstätten

 

Unsere Aufgaben

Familienbildungsstätten sind offen für alle Menschen, Frauen, Männer und Kinder - gleich welcher Herkunft, Religion, Kultur und Lebensform.

Die Angebote tragen dazu bei, dass "Erziehung, Beziehung- und das Zusammenleben in der Familie besser gelingt" und Freude macht. (KJHG § 16 Abs. 2)

  • Ihr Angebot richtet sich an Menschen in unterschiedlichen Phasen des Familienlebens,
  • in unterschiedlichen Lebenssituationen und Lebensformen.
  • Familienbildungsstätten sind präventiv tätig - das heißt, "bevor das Kind in den Brunnen gefallen ist". Sie sind eine Institution der präventiven Familien-, Kinder- und Jugendhilfe.
  • Sie beugen Entwicklungs- und Beziehungsstörungen, Suchtanfälligkeit und Gewalt vor.
  • Familienbildung unterstützt Familien in unserer modernen Gesellschaft, ihre Vorstellung von einem gelingenden Familienleben zu verwirklichen.
Das Angebot umfasst vor allem Kurse, Seminare, Vorträge und Vortragsgespräche, Trainings, offene Gruppen, Feste und Freizeiten zu den Themenbereichen:
  • Vorbereitung auf die Geburt und Familienleben
  • Mutter / Vater-Kind-Gruppen
  • Kindergruppen
  • Kreatives und musisches Gestalten
  • Alle Themen der Beziehung und Erziehung
  • Elternschaft und partnerschaftliche Kommunikation
  • Gesundheit, Bewegung und Entspannung
  • Haushaltsführung und Ernährung
  • Familie unterwegs: Seminarreisen
  • Familien-, Vater-KInd- und Mutter-Kind-Freizeiten
Grundsätzlich bieten alle Familienbildungsstätten in vielfältigen Formen Information, Unterstützung und Beratung für die unterschiedlichen Phasen des Familienlebens.
Die Angebote fördern überdies die Entstehung "sozialer Netzwerke" und wirken der Isolation entgegen.

 
 

Unsere Ziele

Stärkung der Beziehungs-, Erziehung- und Alltagskompetenzen. Wir tragen dazu bei, dass Kinder haben und als Familie leben als bereichernd und befriedigend erlebt wird und das Miteinander Freude macht.

Wir bieten
  • Begleitung und Hilfe für eine partnerschaftliche Lebensgestaltung
  • Anstöße, sich mit der eigenen Rolle als Frau / Mann, als Mutter / Vater auseinanderzusetzen
  • Unterstützung für Mütter und Väter in der Vereinbarkeit von Familienleben und Erwerbstätigkeit
  • Erweiterung der Kompetenzen im Umgang mit Konflikten
  • Wissen und Handlungskompetenzen rund um die gesunde Entwicklung von Säuglingen, Kleinkindern, Kindern und Jugendlichen,  Beziehung und Erziehung.
  • Stärkung der Urteilsfähigkeit und des Verantwortungsbewusstseins
  • Raum für den Erfahrungs- und Informationsaustausch, für das Kennenlernen und Ausprobieren von Neuem
  • Förderung der Erziehungs- und Beziehungskompetenz von Müttern und Vätern, damit Kinder sich als eigenständige Persönlichkeiten entwickeln können und als solche geachtet werden
  • Raum für Kontakte und Begegnungen,  Impulse zur Selbsthilfe.

Links zum Thema
 

Aktuell

Wichtigste Ergebnisse des Familienreports 2014

Hohe Bedeutung von Familie und Kindern Familie und Kinder stehen hoch im Kurs - inbesondere bei jungen Menschen: (...) mehr

Angebote für Flüchtlinge in Bayerischen Familienbildungsstätten

Mitgliedseinrichtungen der LAG Bayerischer Familienbildungsstätten haben auch Flüchtlingsfamilien im Blick und (...) mehr

Hoher Bekanntheitsgrad von Elternkursen

85% der Eltern von 0-3jährigen kennen örtliche Eltern-Kind-Gruppen oder Elternkurse. Es ist der höchste Bekanntheitsgrad von Angeboten im Bereich der Frühen Hilfen. Quelle: Deutschlandweite Elternbefragung des NZFH in den Jahren 2012/2013

Fachtagung "Projekt Kind - Kindheit nach Plan?!

Fr/Sa 26. - 27. Februar 2016 im Bildungszentrum  Kardinal-Döfner-Haus, Freising. Das Aufwachsen von Kindern (...) mehr

Vorankündigung - Nächste Sibe - Fortbildung

"Sibe - Sichere Bindungsentwicklung über den Lebenslauf begleiten und fördern" Die nächste Fortbildungsreihe für (...) mehr
 
Empfänger E-Mail:
Ihr Name:
 

Bitte geben Sie den Spamschutz-Text
ohne Leerzeichen ein